AAA

Unser Hausnotruf - Hilfe auf Knopfdruck

Ein Sicherheitssystem für Ihr Zuhause

Eigentlich könnte es jedem von uns passieren:
Man stürzt und schafft es nicht mehr bis zum Telefon. Was nun?

Mit Ihrem kleinen Sender sind Sie in der Lage selbstständig Hilfe zu rufen.
Sie tragen ihn dazu entweder am Handgelenk oder als Amulett.
Ein einfacher Knopfdruck genügt und die Sprechverbindung zu unserer Notrufzentrale wird über die Basisstation hergestellt.
Falls ein Notfall vorliegt, schickt die Zentrale sofort schnelle Hilfe über die vereinbarte Alarmkette.
Das können Ihre Vertrauenspersonen, oder Mitarbeiter unseres örtlichen Pflegedienstes sein.

Wir bieten unseren Dienst in folgenden Städten und Gemeinden an:
Bestwig, Eslohe, Meschede, Bad Fredeburg und Schmallenberg

Ein wenig Technik:

Die Hausnotrufanlage besteht aus einer Empfangsstation und einem kleinen Sender, der Sie als Armband oder Amulett begleitet. Wenn der Knopf am Sender gedrückt wird, meldet sich unsere Zentrale innerhalb weniger Sekunden. So können Sie unsere Zentrale von jedem Punkt Ihrer Wohnung in jeder Situation erreichen.

Infobox

Ein Hausnotruf-System besteht aus zwei Geräten.
Ein Gerät steht bei Ihnen in der Wohnung und stellt über die Telefonleitung oder das eigene Handynetz  im Notfall den Kontakt zu unserer Zentrale her.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort stehen Ihnen 24 Stunden rund um die Uhr zur Verfügung.

Das zweite Gerät ist ein kleiner Funksender, den Sie wie eine Uhr bequem am Handgelenk oder als Amulett tragen können.
Am Sender finden Sie einen Knopf. Wenn Sie darauf drücken, lösen Sie über ein Funksignal den Notruf aus.
Dies geht in der gesamten Wohnung.
Der Sender hat eine Reichweite von ca. 50 Metern.

  • Ihr Sender ist wasser- und stoßfest.
  • Wir verwenden Geräte der neusten Technik.
  • Wir können Sie über die Telefonleitung und das Handynetz mit unserer Zentrale verbinden. So sind Sie auch bei einem Telefon- und Stromausfall bestens abgesichert.
  • Das gesamte System wird still von unserer Zentrale über das Internet überprüft.
  • Falls ein Defekt auftreten sollte, teilt die Zentrale uns das mit und wir kümmern uns darum.
  • Sie brauchen keine technischen Kenntnisse, um mit dem Hausnotruf zurecht zu kommen.
    Sie können einen Lichtschalter bedienen?
    Sehr gut – denn genau so einfach funktioniert der Hausnotruf.

Das Hausnotrufsystem im Basistarif "Sicherheit" kostet ab 30,50€. 
Da unser System als Pflegehilfsmittel anerkannt ist, übernehmen die Pflegekassen bei einem Pflegegrad 25,50€ monatlich.
In diesem Fall kostet der Hausnotruf für Sie 5,00€ monatlich. Um die Beantragung bei der Pflegekasse kümmern wir uns.
Falls Sie privat versichert sind, erhalten Sie von uns einen Kostennachweis.

Das komplette System besteht aus::

  • Dem Hausnotrufgeräte incl. Sender und mit eigener SIM-Karte (das bedeutet, dass das Gerät sich auch über das Handynetz bei der Zentrale melden kann)
  • Die 24 Stunden-Bereitschaft der Zentrale
  • Die Installation des Gerätes und die Einweisung vor Ort
  • Der technische Support bei technischen Problemen
  • Der Basistarif "Sicherheit" kostet 30,50€ monatlich.

Als zusätzliches Modul empfehlen wir unseren Tarif "Sicherheit plus".
Dieses Sicherheitspaket enthält die 24 stündige Rufbereitschaft unserer Sozialstationen inklusiver Schlüsselaufbewahrung.
Dies können Sie für lediglich 12,00€ monatlich dazu buchen.

Zur Installation brauchen wir:

  • Einen Telefonanschluss oder Router wäre gut. Dann hat das Gerät zwei Möglichkeiten mit der Zentrale zu kommunizieren. Wir können das Gerät aber auch aufstellen, wenn kein eigener Telefonanschluss vorhanden ist oder die telefonische Versorgung von einem Nebengebäude per WLAN erfolgt. 
    Unsere Geräte enthalten eine eigene SIM-Karte und können so über das Handynetz eine Verbindung zu unserer Zentrale aufbauen.. 
  • Eine Stromsteckdose.
  • Mindestens 3 nette Verwandte oder Nachbarn, denen man einen Haustürschlüssel anvertrauen kann. Wenn dies nicht möglich sein sollte, müssen Sie unseren Schlüsselservice dazu buchen.
  • Ihre Daten und die der Verwandten oder Nachbarn schicken wir an unsere Zentrale. Dort werden diese Angaben gespeichert und dann kann das Gerät angeschlossen werden. Zur Erfassung dieser Daten haben wir für Sie einen Fragebogen vorbereitet.

Wenn Sie einen Hausnotruf wünschen, bitten wir Sie uns den Fragebogen dazu auszufüllen. 
Sie finden ihn als Download und können ihn mit der Tastatur ausfüllen, aber leider aus Datenschutzgründen nicht online zusenden. 
Wenn wir den ausgefüllten Fragebogen erhalten, ist das für uns das Zeichen, dass wir mit der Einrichtung beginnen sollen.
Bevor das Gerät aufgestellt wird, brauchen wir eine kurze Zeit, damit alle Daten bei der Zentrale eingegeben werden. Dies dauert in der Regel wenige Tage. Dann kann das Gerät bei Ihnen aufgestellt werden.
Wir melden uns dann bei Ihnen um einen gemeinsamen Termin abzustimmen.

Das System und seine Bedienung sind völlig unkompliziert.
Die Technik ist seit Jahren bewährt und bietet  viele Vorteile.

  • Der Sender ist wasserdicht und die Batterie hält jahrelang.
  • Der Notruf kann über mehrere Wege mit unserer Zentrale kommunizieren.
  • Auch bei einem Stromausfall sind Sie abgesichert. Das Gerät verfügt über einen Akku
  • Zudem wird das System einmal wöchentlich per Fernwartung überprüft.
  • Sie müssen nur an eine Sache denken: Bitte tragen Sie den Sender immer bei sich.
  • Auf Wunsch können wir das Gerät auch so einstellen, dass täglich zweimal die Meldetaste gedrückt werden muss. Dies gibt alleinstehenden Personen eine zusätzliche Sicherheit.
  • Wenn Sie den kleinen Knopf am Sender drücken, wählt sich das Hauptgerät automatisch bei der Zentrale ein.
  • Dort erkennt der Mitarbeiter sofort den/die Teilnehmer/in und kann sich mit ihm/ihr persönlich über eine Freisprechanlage unterhalten.
  • Wurde ein Fehlalarm ausgelöst, beendet die Zentrale das Gespräch.
  • Bestätigt sich die Notlage oder es kommt kein Gespräch zustande, werden die Nachbarn von der Zentrale in der angegebenen Reihenfolge angerufen, bis jemand erreicht wird.
  • Achtung!  Nur Tarif "Sicherheit plus" mit Schlüsselhinterlegung. 
    Sollte aus der Telefonkette niemand zu erreichen sein, wird ein*e Mitarbeiter*in der Sozialstation angerufen.
  • Sollte aus der Telefonkette niemand zu erreichen sein, wird der Notruf an die Leitstelle des HSKs übergeben.
  • Die Zentrale bleibt in der Leitung, bis sich jemand in der Wohnung meldet und die Situation klärt.

„Bei einem häuslichen Unfall oder einer akuten Erkrankung werden die Reaktionszeiten der Rettungsdienste wesentlich verkürzt. Die Akutversorgung kann schneller erfolgen. Die Schmerzbehandlung kann schneller eingeleitet und Folgeerkrankungen können vermieden werden.Ihre Krankenkasse sieht das genauso. Die meisten Kassen haben den Hausnotruf als Pflegehilfsmittel anerkannt. “

#Unsere Tarife

Unser Hausnotruftarif "Sicherheit"

30,50 € pro Monat

Der Hausnotruf als Komplettsystem.


Sie bekommen ein Gerät inkl. einem Sender und den Anschluss an unsere Hausnotrufzentrale.


Sie haben mindestens drei nette Verwandte, Freunde oder Nachbarn, die wir im Notfall anrufen dürfen und die von Ihnen einen Haustürschlüssel erhalten haben.


Zusätzlich hat das Gerät eine eigene SIM-Karte.
Vorteil: Das System funktioniert auch bei einem Telefon- oder Stromausfall.


Sie haben einen Pflegegrad?
In dem Fall übernimmt Ihre Pflegekasse monatlich 25,50€.


Sie erhalten den Tarif „Sicherheit plus“ in diesem Fall für nur 5,00€ monatlich.


Jetzt anfragen

Unser Hausnotruf mit dem Tarif "Sicherheit plus"

12,00 € pro Monat

Sie haben keine drei Bezugspersonen oder wollen unseren Bereitschaftsdienst dazu buchen?


Dann bekommen wir von Ihnen ebenfalls einen Haustürschlüssel.


Im Notfall schickt Ihnen die Hausnotruf-Zentrale dann eine erfahrene Pflegekraft unserer Sozialstation.


Die pauschale Kosten für einen Notfalleinsatz betragen pro Einsatz:

  • Mo. - Fr. von 6:00 bis 17:00 Uhr: 40,00€
  • Alle anderen Zeiten, an Feiertagen und am Wochenende: 80,00€

Jetzt anfragen

Wie kann ich den Hausnotruf bekommen?

Erster Schritt
Rufen Sie uns an!

In einem ersten Gespräch erklären wir Ihnen alles in Ruhe. Hausnotruf ist Vertrauenssache. Es ist wichtig, dass wir uns etwas kennen lernen. Wir müssen z.B. auch wissen, welche Vertrauenspersonen wir im Fall der Fälle anrufen dürfen. Auch medizinische Informationen sind nicht unwichtig. Dafür haben wir einen kleinen Fragebogen entwickelt. Auf dem schnellsten Weg finden Sie ihn hier... Gerne schicken wir Ihnen die Unterlagen auch zu. Hier ist unsere Telefonnummer: 0291-9021150

Zweiter Schritt
Die Vorbereitung

Wir nehmen Ihre Daten auf oder Sie füllen unseren Fragebogen in Ruhe zuhause aus.
Den Fragebogen können Sie uns zuschicken:
Caritasverband Meschede e.V.
Steinstr. 12, 59872 Meschede
oder per Fax: 0291-9021149 zusenden,
oder sie senden ihn per Email an:
hnr(at)caritas-meschede.de
Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne
zur Verfügung.
Unsere Telefonnummer: 0291-9021150

Dritter Schritt
Unser gemeinsamer Termin

Nun stimmen wir einen Termin mit Ihnen ab. Bei einem Hausbesuch wird das Gerät von uns installiert und wir erklären Ihnen den Gebrauch. Auch die schriftlichen Dinge werden bei diesem Termin geklärt und erledigt. Wenn wir Sie angeschlossen haben, sind Sie schon abgesichert. Das System ist nun einsatzbereit und unsere Hausnotrufzentrale steht Ihnen 24 Stunden täglich zur Verfügung.

„Früher war ich schon manchmal unsicher. Seit ich meinen kleinen Sender bei mir trage, ist das Vergangenheit. Egal was passiert: Hilfe kommt auf Knopfdruck. Der Hausnotruf ist wie eine kleine Alarmanlage. Ein sicheres Gefühl in meinen eigenen vier Wänden.“

Unsere Informationsbroschüren zum Download

ALLEINE LEBEN,
UNABHÄNGIG BLEIBEN. ABER SICHER!
Hier finden Sie unseren Flyer.

Informationsbroschüre zum Download

Hier finden Sie unseren Fragebogen
für die Anmeldung

Fragebogen zum Download

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Kontaktformular

Kontaktformular
Alle Felder, die mit einem * (Sternchen) markiert sind, sind Pflichtangaben.

SO ERREICHEN SIE UNS:

Caritasverband - Hausnotruf
Steinstr. 12, 59872 Meschede

E-Mail:
hnr(at)caritas-meschede.de

Telefon:
0291-9021 150

Caritasverband Meschede e.V.
Steinstraße 12
59872 Meschede

#Über uns

Natürlich kennen Sie die Caritas, den Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche Deutschlands. Hierzu gehört auch der Caritasverband Meschede e.V. Seit 1946 sind wir in den Gemeinden und Städten Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg aktiv. Wir haben viele Angebote für Familien, Kinder, Jugendliche, Migranten, Menschen mit Behinderungen und Senioren.

Unter den Stichworten:
Pflegen - Fördern - Helfen - Beraten
haben wir unsere Angebote zusammengefasst.

Pflegen

Krank sein und alt werden gehören zum Leben. Mit unseren Pflegeangeboten sorgen wir dafür, diese Lebensphase zu meistern.

Fördern

Wir fördern Kinder und Jugendliche in vielen unserer Einrichtungen. Menschen mit Handikaps werden in ihrer Lebensituation gestützt.

Helfen

Wir helfen vielseitig. Unsere Tafel, die Kleiderkammer und auch unsere ehrenamtlichen Helfer stehen allen Menschen zur Verfügung, die Hilfe benötigen.

Beraten

Wenn man nicht mehr weiter weiß: Warum nicht mal jemand fragen, der sich auskennt? Fragen Sie in unseren Beratungsstellen nach.