AAA

Qualität und Werte

Caritas Meschede… wir leben Menschlichkeit
Werte, Qualitäten oder Glaubenssätze sind Überzeugungen, die für Menschen und Gemeinschaften wichtig sind.

Ist es Zufall, dass die Frage "Was sind Werte wert?" in der heutigen Zeit besondere Aufmerksamkeit auslöst vor dem Hintergrund, dass in der Frage der gelebten Werte bei uns gar nichts mehr selbstverständlich ist? Und: Wo ist der christliche Impuls, der damit doch wohl natürlich verknüpft sein sollte?!

Im Grunde gehört doch beides zusammen: Wir leben nach dem christlichen Menschenbild und dies führt dazu, dass wir Menschlichkeit leben!

Die Werte, die uns im Alltag wichtig sind, sind Ehrlichkeit, Fairness, Fleiß, Treue, Demut und vor allem Liebe zu den Menschen, die wir tagtäglich in den unterschiedlichen Diensten begleiten dürfen. Und dies spiegelt sich in der Art und dem Umgang mit den Menschen, die uns anvertraut sind und gleiches gilt für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Führungskräfte im Umgang miteinander. Wir dürfen es nicht zulassen, dass Spardiskussionen dazu führen, dass wir uns von wichtigen Werten der Gesellschaft verabschieden. Wir brauchen schlicht ein Gleichgewicht zwischen finanziellen und normativen Werten.

Die Caritas Meschede leistet gute und qualifizierte Arbeit mit verantwortungsbewussten Mitarbeitern. Sie hilft Menschen da, wo sie Hilfe brauchen und danach fragen. Sie hat damit eine wichtige Bedeutung für das Gemeinwesen in Meschede, Eslohe, Bestwig und Schmallenberg. Dies wird jeden Tag deutlich durch die Arbeit in den Diensten und Einrichtungen und zwar jenseits von Hochglanzflyern. Klar, soziale Leistungen müssen auch "verkauft" werden, aber nur verkaufen reicht nicht. Wo Caritas draufsteht, muss auch Caritas und Kirche drin sein. D. h. die Angebote der Caritas Meschede sind nicht willkürlich, sie haben ihren Wert - und das nicht nur wirtschaftlich, sondern auch pastoral und ideell.

Für die Glaubwürdigkeit der Caritas Meschede stehen Menschen, die für die Caritas Meschede ihren Dienst tun. Sie tun diesen Dienst mit Identifikation und einer Haltung, die dem Menschen zugewandt aber auch weltoffen ist. Wir sind sehr froh, dass wir sie an unserer Seite haben und wir mit ihnen diesen Weg gehen dürfen.

Danke.

Peter Fuhrmanns
Vorstand Caritasverband Meschede e. V.

Leitbild des Caritasverbandes Meschede e.V.

Der Caritasverband Meschede ist Teil der Katholischen Kirche. Als Wohlfahrtsverband nehmen wir unseren Auftrag durch Beratung, Betreuung, Pflege, Förderung und Erziehung wahr. Wir richten unser Handeln am christlichen Menschenbild aus und stellen uns dem Auftrag Jesu Christi. Wir erbringen aus christlicher Verantwortung soziale Dienste für Familien und einzelne Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Konfession und gesellschaftlicher Stellung. Wir setzen uns ein, für Benachteiligte, Ratsuchende, Behinderte und Schwache. Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit und in seinem Angenommen sein von Gott. Wir tragen dazu bei, dass Menschen ihr Leben annehmen und entfalten können und setzen dabei auf Frauen und Männer, die bereit sind, unsere Ziele zu unterstützen.

Wir leisten vorbeugende, aktivierende und ganzheitliche Hilfe. Wir arbeiten fachlich kompetent auf der Basis von Konzepten und Methoden sozialer Arbeit, der Pflege, Pädagogik, Psychologie, u.a. Dabei berücksichtigen wir betriebswirtschaftliche Aspekte und gesetzliche Vorgaben.

Wir unterstützen und fördern die Persönlichkeit und Fähigkeiten der Menschen, die sich an uns wenden. "Hilfe zur Selbsthilfe" ist der Grundsatz unserer Arbeit. Die angebotene Hilfe erfolgt personenorientiert und vernetzend.

Wir berücksichtigen die körperlichen, geistigen, seelischen und religiösen Bedürfnisse und Gewohnheiten der Menschen und beziehen ihre Lebenswelt mit ein. Wir fördern Menschen mit einer Behinderung, damit sie ebenso sinnerfüllt und glücklich leben, wie es nichtbehinderte Menschen können.

Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, identifizieren uns mit diesem Leitbild. Wir wünschen seelsorgliche Begleitung entsprechend unseren Erwartungen und unseres Selbstverständnisses. Wir haben die Möglichkeit der Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen. Wir nutzen die Angebote zur Sicherung und Erweiterung unserer fachlichen, sozialen und persönlichen Kompetenz. Wir setzen auf Mitwirkung, Motivation und Kreativität. Wir sind den Aufgaben entsprechend qualifiziert. Wir arbeiten verantwortlich, konstruktiv und kooperativ. Wir, die mit Führung und Leitung Beauftragten, tragen soziale Verantwortung und Fürsorgepflicht gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wir erarbeiten gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Ziele, vereinbaren Vorgehensweisen, übertragen Verantwortung und überprüfen die Zielerreichung. Wir, Mitarbeiter und Vorgesetzte, verpflichten uns dem Anspruch, auch intern Bedingungen zu schaffen, die dem Selbstverständnis - Der Mensch im Mittelpunkt - entsprechen. Arbeitsplatzgestaltung, Organisation und Dienstplangestaltung berücksichtigen in angemessener Weise die Belange der Mitarbeiter. Der Umgang miteinander ist geprägt durch Achtung, Respekt, gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme.

Zur Förderung der Qualität unserer Arbeit wirken wir zusammen mit caritativen Fachverbänden (z.B. den Caritaskonferenzen und dem Sozialdienst katholischer Frauen), mit Ehrenamtlichen, mit pastoralen Gremien, mit anderen Diensten und Einrichtungen sowie mit Aus- und Fortbildungsstätten. In gegenseitiger partnerschaftlicher Ergänzung und Unterstützung arbeiten wir mit kirchlichen Stellen in ökumenischem Geiste zusammen. Als zuverlässiger Partner kooperieren wir mit Trägern und Diensten der freien und öffentlichen Wohlfahrtspflege, mit vorschulischen und schulischen Einrichtungen, mit anderen öffentlichen Stellen, Schulen der Gemeinden, der Städte und des Hochsauerlandkreises sowie mit weiteren Anbietern von sozialen Dienstleistungen. Unsere Dienste sind aufeinander bezogen. Wir kooperieren und stärken einander, unter Wahrung der Eigenständigkeit einzelner Bereiche.

Der Aufbau unserer Organisation bildet die Grundlage für die Effektivität der Leistungen unserer Dienste und Einrichtungen. Durch Arbeitsteilung und Kooperation unterschiedlicher Dienste sorgen wir für qualifizierte Arbeit und Wirtschaftlichkeit. Unsere Aufbau- und Ablauforganisation ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verständlich und nachvollziehbar. Konferenzen und Besprechungen geben Rückhalt und Raum für Mitwirkung, dienen der gegenseitigen Information und Beratung. In unseren Diensten und Einrichtungen legen wir Wert auf die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Frauen und Männern in Pfarrgemeinden, caritativen Verbänden, freiwilligen Initiativen und den Gemeinden und Städten. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, dass Hilfsbedürftigkeit in der jeweiligen Lebenswelt nicht aus dem Blick gerät und Teilhabe am Gemeinwesen gefördert wird.

Wir gehen sorgsam und umweltbewusst mit den vorhandenen finanziellen und materiellen Mitteln um. Für unsere Leistungen vereinbaren wir leistungsgerechte Entgelte, die eine wirtschaftliche Betriebsführung ermöglichen und die Zukunft unserer Dienste und Einrichtungen sichern. Kirchliche Mittel, Mitgliedsbeiträge und Spenden versetzen uns in die Lage, Aufgaben zu übernehmen, die nicht oder nur teilweise aus öffentlichen Zuwendungen gefördert werden. Sämtliche Mittel verwenden wir wirtschaftlich und zweckentsprechend. Dies wird durch unabhängige Kontrollinstanzen regelmäßig überprüft. Wir übernehmen nur Aufgaben und die damit zusammenhängenden Verpflichtungen, die im Einklang mit unseren Grundwerten stehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind über die Finanzierung ihrer jeweiligen Dienste informiert.

Wir leisten christlich geprägte, qualitativ hochwertige und bedarfsgerechte Arbeit.

Wir stellen uns in Situationen des Wettbewerbs der Konkurrenz. Wir werben durch die Qualität unserer Dienstleistungen, durch freundliche und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit.

Wir tragen durch gesellschaftspolitisches Handeln gemeinsam mit Kirchen und Sozialverbänden zu sozialen und gerechten Rahmenbedingungen menschlichen Lebens bei. Wir machen uns für Benachteiligte stark, weisen auf soziale Missstände hin und tragen Sorge für Abhilfe und Veränderung.

Wir suchen das Gespräch mit Verantwortlichen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung der Städte und Gemeinden und nutzen unsere gesellschaftlichen und kirchlichen Einflussmöglichkeiten. Wir tragen dazu bei, dass sich Menschen solidarisieren und für ihre sozialen Bedürfnisse einsetzen.

Wir treten ein für das Recht auf Leben. Für behindertes und nicht behindertes Leben gilt der gleiche Lebensschutz.

Wir treten ein für Familien und helfen ihnen bei der Gestaltung ihres Lebens. Wir vertreten die Interessen der Benachteiligten, Ratsuchenden, Behinderten und Schwachen, sofern sie nicht selbst dazu in der Lage sind. Wir helfen ihnen bei der Gestaltung ihres Lebens.

#Über uns

Natürlich kennen Sie die Caritas, den Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche Deutschlands. Hierzu gehört auch der Caritasverband Meschede e.V. Seit 1946 sind wir in den Gemeinden und Städten Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg aktiv. Wir haben viele Angebote für Familien, Kinder, Jugendliche, Migranten, Menschen mit Behinderungen und Senioren.

Unter den Stichworten:
Pflegen - Fördern - Helfen - Beraten
haben wir unsere Angebote zusammengefasst.

Pflegen

Krank sein und alt werden gehören zum Leben. Mit unseren Pflegeangeboten sorgen wir dafür, diese Lebensphase zu meistern.

Fördern

Wir fördern Kinder und Jugendliche in vielen unserer Einrichtungen. Menschen mit Handikaps werden in ihrer Lebensituation gestützt.

Helfen

Wir helfen vielseitig. Unsere Tafel, die Kleiderkammer und auch unsere ehrenamtlichen Helfer stehen allen Menschen zur Verfügung, die Hilfe benötigen.

Beraten

Wenn man nicht mehr weiter weiß: Warum nicht mal jemand fragen, der sich auskennt? Fragen Sie in unseren Beratungsstellen nach.