A A A

Offene Hilfen

Angebote der Kontakt- und Beratungsstelle

Diese Treffen bieten wir immer an:

Montags von 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr:                                        Kaffee-Klön-Treff

Mittwochs von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr:                                     Spiel & Spaß mit Waffeln backen

Donnerstags von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr:                               Kaffee-Klön-Treff

Donnerstags von 16.00 Uhr bis 19.00 Uhr:                               Mal- und Basteltreff

Monatlich neue Angebote

Unsere Angebote im September 2022

Rot geschriebene Angebote kosten Geld.
Schwarz geschriebene Angebote sind kostenfrei.
Grün geschriebene Angebote bitte vorab anmelden

Freitag  02.09. 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr SKT Training
    16.30 Uhr bis 18.30 Uhr „Rund um Musik“
Dienstag  06.09. 10.00 Uhr bis 12.30 Uhr gemeinsames Frühstück
Mittwoch 07.09.  18.15 Uhr bis 19.45 Uhr Resilienztraining
Freitag 09.09. 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr SKT Training
    17.30 Uhr bis 19.30 Uhr Männerstammtisch
Samstag 10.09. 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr Offener Treff (4 €)
Mittwoch 14.09. 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr  Resilienztraining
Freitag 16.09. 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr SKT Training
    16.30 Uhr bis 18.30 Uhr „Rund um Musik“
Mittwoch 21.09. 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr Resilienztraining
Freitag 23.09. 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr  SKT Training
    17.00 Uhr bis 19.00 Uhr Frauenstammtisch
Mittwoch 28.09. 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr Resilienztraining
Freitag 30.09. 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr SKT Training
    16.30 Uhr bis 18.30 Uhr „Rund um Musik“

Voranmeldungen bei Andrea Vogt: 0170-3692363

oder bei

Jessica Mertens-Hauke: 0151-51557184

Aktuelles: Zum Schutz vor einer COVID-19-Erkrankung gilt: Teilnehmen können alle Interessierten nach der 3-G-Regel. Ein Nachweis ist erforderlich.

Familienunterstützender Dienst

Mit unserem „Familienunterstützenden Dienst“ (FuD) betreuen wir stundenweise Menschen, die im Familienverbund leben und eine anerkannte Behinderung haben (Beantragung Pflegegrad erforderlich).

Egal wie alt der Leistungsberechtige ist, bleibt unser Ziel, betreuende/pflegende Angehörige zu entlasten.

Freuen Sie sich als Angehöriger auf Unterstützung und genießen Sie den Freiraum für eigene Aktivitäten - umso besser können Sie dann wieder den Alltag meistern.

Und als Mensch mit einem Handicap begleiten wir Sie/ Dich gerne: wie wär’s mit Shopping, Kino, Ausflügen oder einfach einem Spielenachmittag zuhause? Was wir unternehmen, wie oft und wie lange wir zu Ihnen kommen, vereinbaren wir mit Ihnen.

Die Finanzierung erfolgt über die niedrigschwellige Betreuungsleistung der Pflegekasse Ihrer Krankenkasse, bei der Sie den Antrag auf die monatliche Leistung stellen müssen. Dabei sind wir Ihnen gerne behilflich!

Das Geld kann nur über die Inanspruchnahme eines anerkannten Dienstes abgerufen werden, dies muss nicht monatlich sein, sondern darf auch als Budget verwendet werden (z.B. für größere Aktivitäten).

Betreutes Wohnen in Gastfamilien

Das Betreute Wohnen in Gastfamilien ist eine Wohnmöglichkeit für Menschen mit einer Behinderung ab dem 18. Lebensjahr, die aufgrund ihrer Behinderung nicht selbständig leben können, aber auch nicht in einer stationären Einrichtung betreut werden müssen.

Betreutes Wohnen in Gastfamilien soll Menschen mit Behinderungen eine ihren Bedürfnissen entsprechende familienbezogene, individuelle Betreuung bieten. Langfristig soll diese Wohnform zur selbstständigen Lebensführung befähigen.

Die Gastfamilie erhält für ihr Engagement ein angemessenes monatliches Betreuungsgeld vom Landschaftsverband, der diese Wohnform finanziert. Gastfamilien und Klienten werden fachlich durch ein Familienpflegeteam begleitet. Die Begleitung umfasst insbesondere:

  • Unterstützung beim Finden einer geeigneten Gastfamilie bzw. bei der Aufnahme eines Menschen mit Behinderung in eine Gastfamilie
  • Regelmäßige bedürfnisorientierte Beratung im Betreuungsprozess vor Ort
  •  Hilfe in Krisenzeiten
  •  Vermittlung von Kontakten zu Einrichtungen, Kostenträgern und kooperierenden Partnern

Weitere Informationen über das Betreute Wohnen in Gastfamilien finden Sie hier ...

Ambulant betreutes Wohnen
Steinstr. 30, 59872 Meschede

Familienunterstützender Dienst +
Betreutes Wohnen in Gastfamilien

Steinstr. 30, 59872 Meschede

Jessica Mertens-Hauke
Leitung Offene Hilfen

Telefon: 0291 - 9021153
Mobil: 0151 - 51557184
j.mertens-hauke(at)caritas-meschede.de

#Über uns

Natürlich kennen Sie die Caritas, den Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche Deutschlands. Hierzu gehört auch der Caritasverband Meschede e.V. Seit 1946 sind wir in den Gemeinden und Städten Bestwig, Eslohe, Meschede und Schmallenberg aktiv. Wir haben viele Angebote für Familien, Kinder, Jugendliche, Migranten, Menschen mit Behinderungen und Senioren.

Unter den Stichworten:
Pflegen - Fördern - Helfen - Beraten
haben wir unsere Angebote zusammengefasst.

Pflegen

Krank sein und alt werden gehören zum Leben. Mit unseren Pflegeangeboten sorgen wir dafür, diese Lebensphase zu meistern.

Fördern

Wir fördern Kinder und Jugendliche in vielen unserer Einrichtungen. Menschen mit Handikaps werden in ihrer Lebensituation gestützt.

Helfen

Wir helfen vielseitig. Unsere Tafel, die Kleiderkammer und auch unsere ehrenamtlichen Helfer stehen allen Menschen zur Verfügung, die Hilfe benötigen.

Beraten

Wenn man nicht mehr weiter weiß: Warum nicht mal jemand fragen, der sich auskennt? Fragen Sie in unseren Beratungsstellen nach.